Die Meßlinger Mühle

subglobal1 link | subglobal1 link | subglobal1 link | subglobal1 link | subglobal1 link | subglobal1 link | subglobal1 link
subglobal2 link | subglobal2 link | subglobal2 link | subglobal2 link | subglobal2 link | subglobal2 link | subglobal2 link
subglobal3 link | subglobal3 link | subglobal3 link | subglobal3 link | subglobal3 link | subglobal3 link | subglobal3 link
subglobal4 link | subglobal4 link | subglobal4 link | subglobal4 link | subglobal4 link | subglobal4 link | subglobal4 link
subglobal5 link | subglobal5 link | subglobal5 link | subglobal5 link | subglobal5 link | subglobal5 link | subglobal5 link
subglobal6 link | subglobal6 link | subglobal6 link | subglobal6 link | subglobal6 link | subglobal6 link | subglobal6 link
subglobal7 link | subglobal7 link | subglobal7 link | subglobal7 link | subglobal7 link | subglobal7 link | subglobal7 link
subglobal8 link | subglobal8 link | subglobal8 link | subglobal8 link | subglobal8 link | subglobal8 link | subglobal8 link
Geschichte

175 Jahre Meßlinger Mühle

Die Meßlinger Mühle dreht seit über 175 Jahren wieder ihre Flügel in den Wind. Dieses besondere Ereignis konnte 2013 fast nicht gefeiert werden, wenn das allgemeine Mühlensterben in den 70er Jahren auch die Meßlinger Mühle getroffen hätte. Als "Schandfleck" der Umwelt entging die Mühle 1975 nach der Einstellung des Mahlbetriebes nur knapp dem Abriss. Der Kreis Minden-Lübbecke stellte Überlegungen an, die Mühlen zu erhalten und zu restaurieren. So wurde auch die Meßlinger Mühle von Grund auf restauriert und erneuert. Heute erstrahlt die Meßlinger Mühle wieder in ihrem alten Glanz und grüßt ihre Besucher mit einem freundlichen

"GLÜCK ZU".

Die Meßlinger Mühle wurde 1843 erbaut. Der Galerieholländer (hölzerner Achtkant) steht auf einem massiven Backsteinunterbau, ist verbrettert und verschindelt. Zwei Flügel sind mit Klappen, zwei sind mit Segel ausgestattet. Die doppelte Windrose, welches einmalig in Deutschland ist, verspricht eine schnellere Windausrichtung. Die Mühle verfügt über drei Mahlgänge, einem Graupengang sowie einer Ölmühle mit Kollergang..